Vanille-Schoko-Beerentraum

on

Für den Muttertag sollte es etwas besonderes sein, aber Backen wollte ich nicht. Nur Vanille war langweilig, beim Kühlschrank abtauen habe ich Beerenfrüchte gefunden… und das Ergebnis ist dermassen lecker!

Vanille-Schoko-Beerentraum
Portionen 8
Bewerten
Drucken
Zutaten Boden
  1. 80g gemahlene Mandeln
  2. 40g Butter
  3. 40g Schokolade (99% Kakakoanteil oder Schokolade ohne Zucker)
Zutaten Creme
  1. 250g Mascarpone
  2. 200ml Schlagsahne
  3. 80g Xucker light
  4. 6 Blatt Gelatine (zur besseren Dosierung)
  5. etwas Vanille aus der Mühle
  6. 2 TL Backkakao
Zutaten Fruchtspiegel
  1. 400g gefrorene Beerenfrüchte (frische Früchte nach Wahl gehen auch)
  2. etwas Xucker light bei Bedarf
  3. 1 Pkg gemahlene Gelatine
Zubereitung
  1. Die Mandeln abwiegen. In der Mikrowelle oder im Wasserbad die Schokolade mit der Butter zusammen schmelzen lassen. Dann mit den Mandeln gründlich vermengen. Mandelmehl wird hier leider nicht funktionieren.
  2. Die Springform mit Backpapier auslegen und die Mandel-Schoko-Masse einfüllen und glatt streichen. Im Kühlschrank fest werden lassen.Jetzt die Creme. Dazu die Mascarpone in eine Schüssel geben und mit Sahne und Xucker verrühren. Das geht leichter, wenn die Mascarpone etwas erwärmt wird (10 Sekunden Mikrowelle reichen locker).
  3. Dann wird die Creme aufgeteilt auf zwei Schüsseln. In die eine Hälfte kommt Vanille, in die andere der Backkakao. Falls es durch den Kakao zu bitter wird, einfach nachsüßen.
  4. Je drei Blätter Gelatine einweichen und in der Mikrowelle auflösen, dann die Creme zur Gelatine geben. Bei mir hat sie geflockt, was aber nicht tragisch ist. Einfach die Creme in der Mikrowelle leicht erwärmen und gründlich umrühren, dann wird die Gelatine wieder flüssig. Nun die Creme esslöffelweise auf den Boden geben, dabei sollten sich die Schichten möglichst nicht vermischen. Ganz kurz dran rütteln (für einen ebenen Abschluss) und wieder im Kühlschrank fest werden lassen.
  5. Beerenfrüchte auftauen bzw putzen. Dann habe ich meine etwas mit der Gabel zerdrückt und gexuckert. Wer es feiner mag, kann es natürlich auch pürieren. Dann wieder Gelatine dazu - hier geht wahlweise auch Tortenguss ohne Zucker.
  6. Auf den Kuchen geben - darauf achten, dass der unter leichtem Druck des Fingers nicht nachgibt und schön fest ist, sonst versinken die Früchte! Wieder mal im Kühlschrank parken und vollständig durchkühlen lassen.
  7. Guten Appetit!
Bemerkung
  1. Ich hatte es jetzt in einer kleinen Springform, für eine große würde ich den Boden und die Creme doppelt nehmen, der Fruchtspiegel könnte aber so bleiben.
Erdbeerblütes LowCarb Blog https://www.erdbeer-bluete.de/
Nährwerte pro Portion:
373 kcal
4,2g KH
7,9g EW
33,9g F

Ein Kommentar auch kommentieren

  1. Betti sagt:

    Hallihallo,
    gerade eben passiert etwas Wunderbares :-). Ich nominiere dich für den „Liebster Award“.
    http://happycarb.de/happy-carb-meets/liebster-award-ach-du-gruene-neune/
    Viel Spaß dabei und auf hoffentlich bald.
    Liebe Grüße Betti

Kommentar verfassen