Käsekuchen nach Oma Mary

on

Ich wurde mal wieder von meiner lieben LClerin gefragt, ob ich nicht mal Omas leckeren Käsekuchen nachbauen könnte. Ohne Puddingpulver, Zucker und den ganzen unnützen Kram.
Gefragt, getan.
Und was soll ich sagen: Er riecht himmlisch, schmeckt noch besser und ist ab sofort auch mein Lieblingskuchen!

Käsekuchen nach Oma Mary
Portionen 8
Bewerten
Drucken
Zutaten Boden
  1. 1 Ei
  2. 90g Xucker light
  3. 1/2 TL gemahlene Vanille (oder das Mark einer Vanilleschote)
  4. 100g Butter
  5. 1/2 Packung Backpulver (oder 1 TL Natron)
  6. 130g Mandelmehl
Zutaten Füllung
  1. 650g Sahnequark (Original sind es 500g Sahnequark und 150g Magerquark, aber den habe ich nie da)
  2. 1 Becher Sahne
  3. 120g Xucker light
  4. 3 Eier
  5. 1/2 TL gemahlene Vanille
  6. 1 EL Flohsamenschalen
Zubereitung
  1. Zuerst beginnen wir damit, den Ofen zu heizen und die Springform (24er) mit Backpapier auskleiden.
  2. Dann folgt der Boden. Dazu müsst ihr das Ei mit dem Xucker und der Vanille schaumig rühren.
  3. Die Butter sollte weich sein und wird ebenfalls untergerührt. Meine liegt immer im Kühlschrank und wandert dann einfach für 30 Sekunden in die Mikrowelle.
  4. Zum Schluss folgen Mehl und Backpulver.
  5. Der Teig wird sehr klebrig, lässt sich aber gut in der Form verteilen. Wer einen Rand hochstehen haben möchte, braucht allerdings deutlich mehr Teig. (Dazu einfach alle Zutaten verdoppeln.)
  6. Nun folgt die Füllung. Dazu einfach alle Zutaten gründlich miteinander vermengen und abschmecken.
  7. Die Füllung wird auf den rohen Boden gegossen und der ganze Kuchen für 70 Minuten auf etwa 180 Grad gebacken.
  8. Bitte hin und wieder nachsehen, damit er nicht zu dunkel wird.
  9. Nun muss er bei spaltbreit geöffneter Backofentür noch abkühlen.
  10. Guten Appetit!
Bemerkung
  1. Die Flohsamenschalen dienen der Bindung, können evtl aber auch weggelassen werden.
Erdbeerblütes LowCarb Blog https://www.erdbeer-bluete.de/

Kommentar verfassen