Donauwellen-Muffins

on

Die Buttercreme ohne Pudding beflügelt meinen Backwahn 😀
Drum mussten es heute Donauwellenmuffins sein – fluffiger Teig, vanillige Buttercreme und schwuppdiwupp weggeatmet ^^

Hier also das Rezept, damit ihr euch selbst von der Einfachhheit und dem Genuss überzeugen könnt!

Donauwellenmuffins
Portionen 10
Bewerten
Drucken
Muffinteig
  1. 55g Mandelmehl
  2. 40g Xucker light
  3. 3 Eier
  4. 100ml Sahne
  5. 1/2 Pkg Backpulver
  6. 1 EL Backkakao
  7. Sauerkirschen (Natreen)
Buttercreme
  1. 200g Butter (zimmerwarm)
  2. 100g Puderxucker
  3. 1 Vanilleschote / 1 TL gemahlene Vanille
  4. 75 ml Sahne
Zubereitung
  1. Natürlich beginnen wir wieder mit dem Teig. Dazu werden bis auf den Kakao alle Zutaten miteinander vermengt.
  2. Ungefähr die Hälfte des Teiges wird dann auf 10 Muffinförmchen verteilt.
  3. Zur anderen Hälfte gebt ihr nun den Backkkakao und rührt ihn gründlich ein. Dieser wird dann auf den hellen Teig in den Muffinförmchen gegeben.
  4. Dann kommen in jede Form 3 Kirschen (abgetropft) hinein und die Muffins können im Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für etwa 20-25 Minuten gebacken werden.
  5. Während die Muffins abkühlen, kann die Buttercreme vorbereitet werden. Dazu wird die Sahne mit der Hälfte des Xuckers erwärmt (damit der Xucker sich beser löst).
  6. Währenddessen wird die weiche Butter mit dem restlichen Puderxucker aufgeschlagen. Gebt dann in zwei Etappen die Sahne hinzu. Zum Schludd folgt die Vanille. Falls ihr eine Schote habt, so kratzt ihr diese aus und verwendet nur das Mark.
  7. Sobald die Creme weiß ist, ist sie fertig.
  8. Dann wird sie auf die Muffins gespritzt oder getupft.
  9. Falls ihr wollt, könnt ihr nun mit geschmolzener Schokolade, Schokoladenraspeln oder Kirschen dekorieren.
  10. Guten Appetit!
Erdbeerblütes LowCarb Blog https://www.erdbeer-bluete.de/

Kommentar verfassen