Pizza

Der Erdbeerblüterich leidet in letzter Zeit sehr darunter, auf Weizenmehl und Nudeln verzichten zu müssen. Sein innigster Wunsch war Pizza… Allerdings sind die mit Oopsieboden zu lasch, Zucchini isst er ums verrecken nicht, Hackfleisch und Blumekohl war ihm zu nass… Vorbacken und umdrehen war ihm zu unluftig.
Also habe ich mich mal an einen knusprigen, fluffigen, teigigen Pizzaboden gewagt. Und da wir ja eh grade am Zaubern waren, haben wir direkt noch „ungewöhnliche“ Beläge ausprobiert ^^

Belag 1: angebratenes Hackfleisch, Zwiebel, Paprika, Käse
Belag 2: Kasselerwürfel, Zwiebel, Käse

Zur Tomatensoße kommt ihr hier.

Pizzaboden
Portionen 2
Dies sind die Grundzutaten für einen Pizzaboden handelsüblicher Größe. Für ein ganzes Blech müsst ihr die Menge einfach nur verdoppeln 😀
Bewerten
Drucken
Zutaten
  1. 100g Mandelmehl
  2. 10g Flohsamenschalen
  3. 1 EL Olivenöl
  4. 1 Pkg Trockenhefe
  5. 200ml Milch
  6. 1 Prise Salz
  7. 1/2 TL Zucker
Zubereitung
  1. Das Mandelmehl und die Flohsamenschalen werden miteinander vermischt.
  2. Dann kommt die Milch in die Mikrowelle, für etwa 1 Minute. Danach sollte sie genau Körpertemperatur haben. Nun gebt ihr den Zucker und die Hefe hinzu und rührt es grundlich um.
  3. Gebt das Öl und die Hefe-Milch zum Mehl und rührt es schnell durch. Lasst dann das ganze mindestens eine 30 Minuten an einem warmen Ort gehen.
  4. Währenddessen könnt ihr schon mal den Backofen vorheizen.
  5. Wenn der Teig noch ein wenig gehen konnte, kann er aufs Blech. Um ihn besser verstreichen zu können, legt ein zweites Backpapier auf den Teig, denn er ist sehr klebrig.
  6. Dann nach Wunsch belegen und ab in den Ofen.
  7. Wenn der Käse goldgelb ist, ist die Pizza fertig.
  8. Guten Appetit!
Bemerkung
  1. Der Zucker ist wichtig, damit die Hefe arbeiten kann. Sie wird vollständig von ihr aufgegessen.
  2. Bei der Tomatensoße ist es wichtig, dass sie nicht zu flüssig ist.
Erdbeerblütes LowCarb Blog https://www.erdbeer-bluete.de/

Kommentar verfassen