Jennys Wunderbrot

on

Ich treibe mich auf der Suche nach Inspiration ja auf verschiedenen Low Carb Facebookseiten und -gruppen herum. Und auf einer tauchte dann Jennys Wunderbrot auf. Ohne Körner, ohne Gluten, trotzdem fluffig wie richtiges Graubrot. Das klang zu schön um wahr zu sein!

Also schnell Leinsamenmehl bestellt und selbst ausprobiert.
Was soll ich sagen – es ist das beste Low Carb Brot ever!

Vielen Dank nochmal an Jenny, dass ich dieses fantastische Brot mit euch teilen darf!
Alle Zutaten dafür bekommt man übrigens günstig in Jennys Shop: www.gesunder-laden.de

Jennys Wunderbrot
Das beste Brot! Ever! Und fast ganz ohne Kerne
Bewerten
Drucken
Vorbereitungszeit
30 min
Kochzeit
1 hr
Vorbereitungszeit
30 min
Kochzeit
1 hr
Zutaten
  1. 250g Leinmehl entölt
  2. 30g Flohsamenschalen
  3. 30g Chiasamen (oder geschrotete Leinsamen)
  4. 1,5 TL Salz
  5. 1 Pkg Backpulver
  6. 400g griechischer Jogurt (oder Quark oder Schmand oder Creme Fraiche oder Frischkäse)
  7. 5 Eier
  8. 1 EL Essig
  9. 50 ml heißes Wasser
Zubereitung
  1. Alle trockenen Zutaten abwiegen und gründlich miteinander verrühren.
  2. Alle nassen Zutaten (bis auf das Wasser) miteinander verrühren.
  3. Die nassen Zutaten zum Mehl geben, Wasser dazu und gründlich kneten. Der Teig klebt gut und ist ziemlich zäh.
  4. Nun den Backofen anwerfen und auf 180 Grad vorheizen lassen. In der Zeit können die Zutaten im Brot noch ein bisschen quellen und das Brot wird fluffiger.
  5. Mit etwas feuchten Fingern einen Laib formen. Kann man in eine Kastenform packen oder so in den Ofen legen, das läuft nicht davon. 😉
  6. Bei 180 Grad etwa 60 Minuten backen.
  7. Guten Appetit!
Erdbeerblütes LowCarb Blog https://www.erdbeer-bluete.de/

Nährwerte für 100g:
190 kcal
2,3g KH
14,8g EW
10,5g F

2 Kommentare auch kommentieren

  1. Birgit K. sagt:

    Das Brot ist echt genial. Ich habe es heute innerhalb 1 Woche zum 3. mal gebacken. Nun aber noch eine Frage: Kann ich anstatt Leinmehl auch Mandelmehl nehmen? Wenn ja, in welchem Verhältnis.

    Vielen Dank auch für die tolle Seite 🙂

    LG

    1. Chrissy sagt:

      Hallo Birgit!
      Schön, dass es dir schmeckt 🙂
      Mit Mandelmehl habe ich es noch nicht gebacken – geht dann wahrscheinlich eher in Richtung Weißbrot mit leichtem Marzipangeschmack… versuche es doch mal! Zum Anfang vielleicht mit 200g beginnen und wenn es von der Konsistenz her noch nicht passt, etwas mehr Wasser oder Mehl zugeben.
      Viel Erfolg!
      LG Chrissy

Kommentar verfassen