Eierlikör-Himbeer-Kuchen

on

Dieser Kuchen stand schon lange auf meiner ToDo-Liste. Und nun habe ich einen verregneten Sonntag einfach mal genutzt, um Eierlikör und den dazu passenden Kuchen herzustellen.  

Ihr könnt Eierlikör selbst machen oder auch einfach welchen kaufen. Zum selbst machen kann ich dieses Rezept wärmstens empfehlen: https://www.soulfood-lowcarberia.de/blog/recipe/lowcarb-eierlikoer/

Wer keinen Eierlikör verwenden möchte, kann ihn einfach weg lassen.

Gutes Gelingen!

Eierlikör-Himbeer-Kuchen
Bewerten
Drucken
Boden
  1. 4 Eier
  2. 50g Xylit/Erythrit
  3. 20g Kokosmehl
  4. 50g Mandelmehl
  5. 1 Pkg Backpulver
  6. 90ml Eierlikör
  7. 125g Butter
  8. 1 Prise Salz
  9. 100- 200ml Sahne
Himbeercreme
  1. 200g Himbeeren
  2. 600g Frischkäse
  3. 200ml Sahne
  4. 1 Pkg Gelatine
  5. Vanille
  6. Evtl Xylit/Erythrit
Zubereitung
  1. Zuerst wird natürlich der Boden gebacken. Dafür die Eier mit dem Xylit/Erythrit aufschlagen, bis es eine fluffige Konsistenz hat.
  2. Dann kann der Eierlikör zugegeben und vorsichtig untergehoben werden.
  3. Als nächster wird Butter in der Mikrowelle geschmolzen und ebenfalls eingerührt. Wichtig dabei ist, dass sie nicht zu heiß ist, da sonst die Eier stocken.
  4. Nun können die Mehle miteinander und mit dem Backpulver vermengt esslöffelweise derEiermischung hinzugefügt werden. Sobald es klumpiger wird, sollte Sahne zugeschüttet werden. Die Konsistenz sollte am Ende "festcremig", ähnlich wie konventioneller Rührkuchen sein.
  5. Dann wandert der Teig in eine mit Backpapier ausgelegte 24/26er Springform und dann für etwa 30 Minuten bei 180 Grad in den Ofen.
  6. Während der Boden abkühlt, kann die Creme zubereitet werden. Dafür einfach die Gelatine nach Packungsanweisung zubereiten und die restlichen Zutaten miteingebt verquirlen. Unbedingt abschmecken!
  7. Dann kommt die Creme auf den Boden und der ganzen Kuchen am besten über Nacht in den Kühlschrank.
  8. Guten Appetit!
Erdbeerblütes LowCarb Blog https://www.erdbeer-bluete.de/

Kommentar verfassen