Indisches Chicken Tikka Masala

on

Ich habe meine indische Ader wiederentdeckt- und hatte plötzlich Lust auf ein würziges Tikka Masala. Da ich auch meinen Andrew in letzter Zeit sträflich vernachlässigt habe, schien mir dieses Gericht perfekt. Natürlich kann man es auch in der Pfanne schmoren, das tut dem Geschmack keinen Abbruch!

Aber überzeugt euch selbst:

Indisches Chicken Tikka Masala
Portionen 4
Ein leckeres Schmorgericht mit Huhn und Gewürzen
Bewerten
Drucken
Vorbereitungszeit
10 min
Kochzeit
6 hr
Vorbereitungszeit
10 min
Kochzeit
6 hr
Zutaten
  1. 600-800g Hühnerbrust
  2. 1 große Zwiebel
  3. 3 Zehen Knoblauch
  4. 1 Stück Ingwer (etwa 2 Finger breit)
  5. 1 Dose gehackte Tomaten
  6. 100ml passierte Tomaten
  7. 1 TL Garam Masala (gehäuft)
  8. 1 TL Paprikapulver edelsüß
  9. 2 TL Tomatenmark
  10. 1 TL Salz
  11. 1 Becher Biosahne
Zubereitung
  1. Zuerst wird geschnippelt: Zwiebeln würfeln, Knoblauch fein hacken oder quetschen, Ingwer schälen und reiben, Hühnerbrüste waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
Variante Slowcooker/Crockpot
  1. Das Huhn kommt in den Slowcooker.
  2. Wer wenig Zeit hat, gibt nun direkt alle anderen Zutaten bis auf die Sahne (!) dazu, rüht um und lässt das Fleisch auf LOW 6 Stunden oder HIGH 4 Stunden garen.
  3. Wer mehr Zeit hat, kann die Zwiebel mit Knoblauch und Ingwer in etwas Ghee oder Öl anbraten. Dann die Gewürze sowie das Tomatenmark dazu und kurz miterhitzen. Das verleiht den Gewürzen mehr Tiefe.
  4. Der restliche Ablauf ist der gleiche: Alles außer Sahne in den Topf, anmachen und den Topf machen lassen.
Variante auf dem Herd
  1. In einer Pfanne werden die Zwiebeln mit Knoblauch und Ingwer in etwas Öl oder Ghee angebraten. Dann kommen Garam Masala, Tomatenmark und Paprika dazu.
  2. Wenn es eine schöne Farbe hat, folgt das Fleisch in die Pfanne. Von allen Seiten anbraten.
  3. Mit Tomaten und passierten Tomaten ablöschen und auf kleiner Flamme mindestens 45 Minuten köcheln lassen.
  4. Kurz vor dem Ende der Garzeit kommt die Sahne dazu. Hierbei könnt hr auch direkt nochmal abschmecken und evtl nachwürzen.
  5. Damit es cremig/sämig wird, gebe ich nur den aufgerahmten, oberen Teil der Biosahne dazu. Auf dem Herd ist das weniger problematisch, da man es einkochen lassen kann.
  6. Nach weitern 30 Minuten im SC / bzw 10 Minuten auf dem Herd, ist das Tikka Masala servierbereit.
  7. Dazu passt jedes Gemüse.
  8. Guten Appetit!
Erdbeerblütes LowCarb Blog https://www.erdbeer-bluete.de/

Kommentar verfassen