Gebratene Nudeln

on

Ich hatte mal wieder Lust auf gebratene Nudeln. Da die Nudeln des Asiadealers meines Vertrauens in keinster Weise LC sind, musste ich selbst mal wieder ran. Aber bevor ihr jetzt die Hände über dem Kopf zusammenschlagt – es geht schnell und ist superlecker!

Aber probiert es selbst:

Gebratene Nudeln
Portionen 3
Bewerten
Drucken
Zutaten
  1. 400g Hühnerbrust
  2. 2 mittelgroße Kohlrabi
  3. 100g Blumenkohlröschen
  4. 100g breite Bohnen
  5. 1 mittelgroße Zucchini
  6. Öl zum Anbraten
  7. Sojasoße (Zutaten lesen, sollte Zuckerfrei/Weizenfrei sein)
  8. wahlweise 1 TL Hoisin-Paste (ist oft von den Zutaten her nicht LC, ich verwende es hin und wieder sparsam. Ist allerdings auch ohne diese Paste sehr lecker!)
Zubereitung
  1. Zuerst wird die Hühnerbrust gewaschen, getrocknet und in Streifen geschnitten.
  2. Nebenbei wird Öl in einer großen Pfanne erhitzt und das Huhn wird sofort angebraten.
  3. Während das Huhn brät, könnt ihr das Gemüse waschen und Schneiden. Den Blumenkohl zerteile ich nur in kleine Röschen, der Rest wird geschnitten. Hierbei sind euren Vorlieben natürlich keine Grenzen gesetzt, nehmt das Gemüse, was ihr mögt.
  4. Ist das Huhn durch, nehmt es aus der Pfanne heraus und bratet das Gemüse an. Dabei könnt ihr schon etwas Sojasoße zugeben.
  5. Während das Gemüse brät, werden die Kohlrabi zu Nudeln verarbeitet. Dazu einfach schälen und durch einen Gemüseschneider jagen. Mit einem Sparschäler werden es Bandnudeln, was dem Geschmack allerdings nicht schadet 😉
  6. Ist das Gemüse gar, kommen Kohlrabinudeln und Huhn mit in die Pfanne. Gebt nun noch Sojasoße hinzu (und Hoisin-Paste falls gewünscht) und lasst es ordentlich aufkochen/anbraten.
  7. Wer mag, garniert es vor dem Servieren noch mit Sprossen.
  8. Guten Appetit!
Erdbeerblütes LowCarb Blog https://www.erdbeer-bluete.de/

Kommentar verfassen